PEp - Praxis für Entwicklungspädagogik
Inge Henrich, Petra Keßler-Löwenstein & Martina Lingenfelder
 

Begleitung im Rahmen einer beruflichen Qualifizierung

Wir unterstützen Sie und ihr erwachsenes Kind bei der Realisierung einer Arbeitsstelle auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Beratung

wir bieten Ihnen an, Sie und Ihr Kind auch nach der Schulzeit individuell im Prozess der beruflichen Orientierung auf dem Ersten Arbeitsmarkt zu begleiten.
Zuerst müssten Sie eine passende Qualifizierungsstelle für Ihr Kind finden. Ist diese bekannt, treten wir in Kontakt, beraten bei der Festlegung der Aufgabengebiete und erstellen in Zusammenarbeit mit der Qualifizierungsstelle ein Konzept, wie die Qualifizierung aufgebaut werden kann.

Danach kann Ihrerseits der Antrag auf Genehmigung der Maßnahme und auf trägerübergreifendes Persönliches Budget bei der Agentur für Arbeit gestellt werden.

Ist der Zuspruch erteilt, werden wir mit der Qualifizierungsstelle die genauen Aufgabenbereiche in Abstimmung mit den Feinlernzielen planen, um zum einen für die Agentur für Arbeit das erforderliche Fachkonzept zu erstellen und zum anderen den Lehrplan für den die Qualifizierungsmaßnahme begleitenden theoretischen Unterricht in unserer Praxis zu erarbeiten.

Begleitender theoretischer Unterricht
im Rahmen einer individuellen beruflichen Qualifizierung

Im Rahmen einer betrieblichen Qualifizierungsmaßnahme bieten wir zusätzlich zu den wöchentlichen Fördergruppen einen individuell aufbereiteten theoretischen Unterricht an.
Zum einen werden allgemeine berufsschulische Inhalte auf einem individuell angepassten Niveau vermittelt, zum anderen in enger Kooperation mit der Qualifizierungsstelle fachliche Lernziele methodisch-didaktisch vertiefend angeboten.

Die Inhalte richten sich nach dem offiziellen Lehrplan für Berufsschulen. Dazu gehören Grundfähigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen, fachspezifische Anforderungen der Arbeitsstelle und allgemein wichtige Kompetenzen wie Medienkompetenz, Umgang mit Zeit und Geld, Hygiene, Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, gute Umgangsformen, Selbstversorgung, eigenständige Organisation der täglichen Abläufe, Erkennen von Gefahren und Schutz- und Selbstschutzmaßnahmen.
Begleitend werden in der entwicklungspädagogischen Gruppenförderung weiterhin sozial-kommunikative Fertigkeiten, methodische Fähigkeiten und Abstraktionsvermögen, kognitive Fähigkeiten zur Stärkung der Aktivitäts- und Umsetzungskompetenz und schließlich personale Kompetenzen zur Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit gestärkt.

Ziel des einmal wöchentlich stattfinden Unterrichts ist eine kompetenzorientierte (Kompetenz in Praxis & Theorie) Qualifizierung, an deren Ende eine genaue Beschreibung der theoretischen & praktischen fachlichen Kenntnisse, sowie allgemeinbildender und sozialemotionaler Kompetenzen steht.
Nach Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme sollen die Personen auf dem ersten Arbeitsmarkt unterkommen.

Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns, Sie und ihr Kind auch auf dem Weg in die berufliche Integration weiter begleiten zu dürfen.